Programm

Die 45. Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache 2018 an der Universität Mannheim findet von Donnerstag, dem 05. April, bis Samstag, den 7. April 2018, im Schloss Manneim statt.

Die Beschreibung der Themenschwerpunkte finden Sie hier.

Tagungsprogramm

 Das vielfältige Tagungsprogramm finden Sie hier.

Programm

 

Wichtige Information zum Workshop: Einführung in die Korpusarbeit für DaF-Lehrende 

am Donnerstag, den 05.04.201, 14:30-16:45 Uhr

Praxisforum B

Interessierte TeilnehmerInnen müssen sich im Vorfeld kostenfrei hier für COSMAS II registrieren und ihre Zugangsdaten zum Workshop mitbringen.

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der begrenzten Zahl an Computerarbeitsplätzen leider auf 32 Personen beschränkt. Bitte melden Sie sich bis zum 04.04.2018 per E-Mail bei Antje Töpel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) für den Workshop an. Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über die Teilnahme. Alle ausgewählten TeilnehmerInnen erhalten eine Anmeldebestätigung.

 

HIER finden Sie die Abstracts von allen Vorträgen.

Den Abstractband bekommen Sie bei der Anmeldung am 05.04.2018.

 

PreConference für DaF-/DaZ-Nachwuchs im Vorfeld der Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache 2018

Zu Beginn der Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache 2018 findet auch dieses Jahr am 04. April 2018 eine Nachwuchskonferenz unter dem Titel "DaZ-/DaF-Forschung interdisziplinär" statt. NachwuchswissenschaftlerInnen haben hier die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte im Rahmen eines dynamisch-interaktiven Tagungsdesigns zu präsentieren und sich mit interessierten KollegInnen darüber auszutauschen.

Das Programm finden Sie hier.

Die Nachwuchskonferenz wird organisiert und begleitet von:

FaDaF 

sowie

Dr. Stefan Nessler (Universität Heidelberg, Heidelberg School of Education, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Sandra Steinmetz, MA (Universität des Saarlandes, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Jun.-Prof. Dr. Nadja Wulff (FaDaF-Vorstand, PH Freiburg, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Ab sofort sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Das DaF/DaZ-Nachwuchstreffen wird vom Hueber Verlag  und von Heidelberg School of Education unterstützt.

 

Fortbildung für ausländische DaF- und GermanistikdozentInnen „Analyse und Erstellung von DaF-Lernmaterialien“ am 07. April 2018

 

 

 

Auch dieses Jahr veranstaltet der Fachverband für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (FaDaF e. V.) in Kooperation mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) eine Fortbildung für ausländische DaF- und GermanistikdozentInnen. Die Fortbildung findet am Samstag, dem 07. April 2018, 14:00-18:00 Uhr, im Rahmen der 45. Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (05.-07.04.2018) an der Universität Mannheim statt.

Die Qualität der schulischen Ausbildung und des Fachstudiums hängt in nicht unbeträchtlichem Maß von der Qualität des Unterrichts ab, der wiederum als Komplexion von vieldimensionalen, interagierenden Faktoren zu sehen ist. Von diesen wird der zentrale Faktor „Lehrwerke“ nicht nur besonders häufig, sondern auch besonders heftig und kontrovers diskutiert. Die bereits 2004 erhobene Frage: „Auslaufmodell oder differenziertes Serviceangebot mit Zukunft?“ (Hermann Funk) stellt sich mit zunehmender weltweiter Digitalisierung umso mehr. Und doch scheint die nachhaltige Wirksamkeit von Lehrwerken nicht in Frage zu stehen. Lehrwerke und -materialien fungieren nach wie vor als Mittler zwischen dem Lehrplan als fachdidaktischer/-methodischer Konzeption, der Lehr-/Lern-situation und den Lernern, die, so unterschiedlich ihre Lernmotive und -ziele auch sein mögen, alle einen wie auch immer gearteten Lernerfolg anstreben.

Entsprechend setzt die Fortbildung „Analyse und Erstellung von DaF-Lehrmaterialien“ bei den Erwartungen an ein „gutes“ Lehrwerk an. Was muss und kann ein DaF-Lehrwerk leisten und welche Qualitätskriterien werden zugrunde gelegt?

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.