FaDaF Jahrestagung 2016 - Startseite

Die FaDaF-Jahrestagung 2016:

DaZu und DaFür - Neue Perspektiven für das Fach Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

 (09. - 11. März 2016)

 

Grußwort

Rund 1,1 Millionen Flüchtlinge sind 2015 nach Deutschland gekommen und obwohl zunächst primäre Fragen wie Unterbringung Verpflegung und Registrierung von den Behörden bewältigt werden mussten, stand von Anfang an auch die Frage nach der sprachlichen Intergration im Vordergrund, sei es in der Schule, der Erwachsenenbildung, den Hochschulen oder in der Arbeitswelt.

Ein besonderes Augenmerk hat sich dabei auch auf die vielen ehrenamtlichen Kräfte gerichtet, die sich mit großem Einsatz gerade auch auf die Vermittlung erster Deutschkenntnisse in den Flüchtlingsunterkünften gestürzt haben. Gleichzeitig werden die staatlichen Integrationskonzepte neu überdacht, professionelle Deutschlehrkräfte nachgefragt wie nie zuvor und über die notwendigen Qualifikationen debattiert. Diese Entwicklungen haben tiefgreifende Auswirkungen auf das Fach wie die Berufspraxis von Lehrkräften Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, sogar wenn sie im Ausland arbeiten.

Sie alle werden nicht zuletzt Gegenstand der Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden und Pausengesprächen auf der 43. Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Duisburg-Essen, Standort Essen, sein, zu der ich Sie im Namen des Vorstands hiermit herzlich einladen möchte.

Auf die aktuelle Debatte gehen insbesondere die beiden Foren "Unterrichtspraxis" und "Beruf & Qualifizierung", die Plenarvorträge bzw. die beiden Panels ein. Daneben steht die bewährte Arbeit in vier Themenschwerpunkten, denn Lehre und Forschung gehen auch in anderen Bereichen weiter.

Das Vortragsprogramm finden Sie hier.

Ich würde mich sehr freuen, Sie in Essen begrüßen zu dürfen,

Ihr

Matthias Jung
Vorstandsvorsitzender